Können Bitcoin-Bullen die Preise vor der Halbierung auf 53.000 bis 57.000 US-Dollar treiben?

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Bitcoin-Halbierung zeigt der Kryptowährungsmarkt einen Anstieg der Handelsaktivität und der Marktstimmung, was auf die Wahrscheinlichkeit erheblicher Preisbewegungen hinweist. In ähnlicher Weise hat Bitcoin während der Rallye kürzlich einen wichtigen Meilenstein erreicht und zum ersten Mal vor einer Halbierung das Retracement-Niveau von 0,618 durchbrochen.

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat #Bitcoin das Retracement von 0,618 vor der Halbierung durchbrochen.

Der stärkste Start in einen neuen Bullenzyklus aller Zeiten.

Noch zwei Monate bis zur Halbierung wird dieser Zyklus wahrscheinlich anders ablaufen als die anderen.

– Jelle (@CryptoJelleNL), 13. Februar 2024

Diese Entwicklung stellt einen soliden Start in einen neuen Bullenzyklus dar und bereitet möglicherweise die Voraussetzungen für einen im Vergleich zu seinen Vorgängern unkonventionellen Zyklus. Gleichzeitig hat Michael Van De Poppe prognostiziert, dass Bitcoin an der Schwelle zu einem potenziell erheblichen Aufwärtstrend steht, mit Kurszielen zwischen 53.000 und 57.000 US-Dollar vor der mit Spannung erwarteten Halbierung.

Technischer Ausblick und Marktstimmung von Bitcoin

Wie der Krypto-Analyst Ali Martinez in seiner Analyse für kürzere Zeitrahmen betonte, bildet Bitcoin eine aufsteigende Dreiecksformation, die auf einen kurzfristigen Aufwärtstrend von 1,60 % hinweist, mit 50.200 $ als Widerstand und 50.000 $ als Unterstützung.

Anleger verfolgen diese Niveaus, weil ein Durchbruch des Widerstands den Aufwärtstrend bestätigen könnte, während eine Erholung unter die Unterstützung möglicherweise nur eine vorübergehende Pause signalisiert.

Darüber hinaus erreichte auch der Crypto Fear and Greed-Index seinen höchsten Stand, und zwar bereits im November 2021, als Bitcoin sein Allzeithoch von 69.000 US-Dollar erreichte. Der Indikator befindet sich nun im Bereich „extreme Gier“, was darauf hindeutet, dass die Kaufaktivität aufgrund dieser Marktstimmung weiter zunehmen könnte. Diese emotionale Atmosphäre und das bullische technische Setup sorgen für eine bullische Bitcoin-Phase in den Wochen vor der Halbierung.

Institutioneller Einfluss und ETFs

Die Einführung der Spot-Bitcoin-ETFs in den USA war ein Katalysator für den aktuellen Anstieg. Den Experten von Bernstein zufolge wird von ETFs eine beeindruckende Wirkung erwartet, die zu einem enormen Zustrom institutioneller Anleger in Bitcoin führen könnte. Folglich könnten die Preise noch weiter steigen.

Die weit verbreitete Legitimierung von Bitcoin durch ETFs, die Akzeptanz von Unternehmen als Zahlungsmittel und sogar seine Verwendung als gesetzliche Währung in einem Land wie El Salvador sind Indikatoren für seine wachsende Akzeptanz im Mainstream.

Bitcoin-ETFs erweisen sich als entscheidender Katalysator, da in den letzten Handelssitzungen fast 1 Milliarde US-Dollar in diese neuen Anlageinstrumente geflossen sind. Diese Verschiebung deutet auf ein zunehmendes Vertrauen der Anleger hin und signalisiert einen reiferen Markt, der weniger anfällig für die spekulative Volatilität vergangener Zyklen sein könnte.

Bitcoin-Markttrend

Dennoch hat die unglaubliche Wiederbelebung von Bitcoin auf 50.000 US-Dollar nicht zu einem verstärkten Trend des öffentlichen Interesses durch Google-Suchtrends geführt. Diese offensichtliche Inkonsistenz deutet auf einen Übergang im Marktmuster hin, bei dem die aktuelle Blase möglicherweise eher durch eine Welle intelligenter Anlegeraktivitäten als durch einen Einzelhandelsrausch angeheizt wird. Der Widerstand der Bitcoin-Investoren, der üblicherweise als „Diamond Hands“ bezeichnet wird, zeigt das Engagement für das langfristige Potenzial von Bitcoin.

Andererseits gibt der jüngste US-Inflationsbericht Anlass zur Sorge, da Bitcoin aufgrund der stärker als erwarteten Inflationszahlen, die die Zinssenkungserwartungen verringert haben, einen leichten Rückgang verzeichnete.

Ripple Labs erwirbt Standard Custody als Teil seines Portfoliounternehmens

Weiterlesen

2024-02-13 21:01